Beschreibung Wasseraufbereitung

Die Tatsache, dass die beim Kunststoff-Recycling aufkommenden Materialien aus den verschiedensten Bereichen von Industrie, Handel und Haushalten gesammelt wurden bedeutet auch, dass dementsprechend vielfältige Arten und Mengen an Verschmutzungen und Störstoffen entstehen. Diese werden in den Waschanlagen von den Kunststoffen gelöst und gehen in die Waschflüssigkeit über. Die Verschmutzungen dann wieder aus dem Wasserkreislauf abzutrennen, stellt eine große Herausforderung dar. Im Allgemeinen werden am Markt Standard-Systeme angeboten, die jedoch die Vielfalt der Verschmutzungsarten nicht ausreichend eliminieren können.

Die durch Langzeitstudien und Analysen der Waschwasser-Zusammensetzung an laufenden Recyclinganlagen gewonnenen Erkenntnisse waren die Basis der Entwicklung unserer Wasseraufbereitungsanlagen. Auch aufgrund der Erfahrung, die unsere Spezialisten in den vergangenen 15 Jahren bei der Realisierung und Optimierung derartiger Anlagen gesammelt haben sind wir in der Lage, den notwendigen Einsatz an Chemikalien auf ein Minimum zu reduzieren.

Mit entscheidend für die Wirtschaftlichkeit der Wasseraufbereitung ist die Notwendigkeit, auf Änderungen der Zusammensetzung der eingetragenen Verschmutzungen schnell und erfolgreich reagieren zu können. Dies ist beim Recycling von Kunsttoffen eine unabdingbare Notwendigkeit.